Werner Gerl - Bavarian's Next Top Model

06.10.2018

6.Oktober 2018 - 20 Uhr
Wirtshaus im Sportpark
Aubinger Str. 12
München-Pasing (S-Bahn Westkreuz)
Karten für 12 Euro im Vorverkauf (Abendkasse 14 Euro)
*
Werner Gerl präsentiert: Bavaria's next Topmodel
Ja, ich weiß, ich sehe auf den ersten Blick nicht so aus, aber ich bin's: Bavaria's next Top-Model. Denn meine Devise lautet: Neue Models braucht das Land.
Die Klum-Klone in der Pro7-Fleischbeschau, diese blässlichen Hüpfdohlen, die dem Traum vom mageren aber millionenfetten mobilen Fleisch-und-Blut-Bügel nachhängen, kann doch keiner mehr sehen. In "Bavarias next Topmodel" geht es nicht um die Einförmigkeit der Reklame-Schönheit, sondern um die Vielfalt des Individuellen. Auf den Laufsteg kommen Typen und Persönlichkeiten, Sonderlinge und Exoten, Querköpfe und Quadratschädel made in Bavaria. Bei dem Streifzug durch die weißblaue Fauna brauchen manche wie der 15-Maßen-Schorsch die ganze Breite des Catwalks.
Der Bierexperte philosophiert über die Bedeutung von Traditionen und Werten und betont, er habe alle Werte von seinem Vater übernommen, zumindest die Leberwerte.
Er streitet sich mit einem bajuwarischen Prachtburschen, der ein Fitnessstudio für Männer aufmachen will, weil alle Frauen nur seinen Körper wollen, und anderen Originalen um die Model-Krone. Das Publikum darf nämlich entscheiden, welcher Typ schlussendlich das Top-Model wird. Dabei gehen Männer und Frauen ins Rennen, der Dorfpfarrer, der an seiner
bibelunkundigen Gemeinde verzweifelt, genauso wie die ultimative Schönheitskönigin "Miss Kartoffel" und der Fuhrunternehmer, dessen Import-Schweine aus Rumänien die
besten Parmaschinken ergeben. In einem großen Showdown kürt das Publikum das Top-Model, das beste weiß-blaue Individuum
Der Münchner Merkur schreibt:
"Die zehn Charaktere von Bavaria's next Top-Model zeigten die verblüffende Wandlungsfähigkeit eines Allroundtalents, das nicht nur mühelos die Geschlechter wechselt, sondern was seine eigentliche Stärke ist, Dialekte, Gemütstimmungen und eine geradezu pantomimisch begabte Körpersprache.
Vom hirnzellentoten Bodybuilder springt Gerl in die Rolle des skrupellosen Schönheitschirurgen, vom desillusionierten Pfarrer wechselt der Spaßmacher in den ätzenden Zynismus eines bayrischen Unternehmers."
www.wernergerl.de
www.bertl-concerts.de